Mein Werdegang

Im Jahre 1995 hatte ich einen ersten Kontakt mit Geistigem Heilen, als ich selbst die Dienste eines Heilers in Anspruch nahm. Die damals chronischen Rückenbeschwerden mit bis dahin 3 Bandscheibenvorfällen sind seitdem nicht mehr aufgetreten. Nachdem ich meine Arbeit als Archäologe im September 1998 nach 18 Jahren Ausbildung und Berufsleben beendet hatte, habe ich mich sehr intensiv mit alternativen Heilmethoden und hier besonders mit Geistiges Heilen beschäftigt.

Sehr schnell wurde mir klar, dass es sich nicht einfach nur um irgendeine "Energie" handelt, sondern dass Geistiges Heilen einen sehr spirituellen Hintergrund hat. Durch vielfache eigene Wahrnehmungen Erlebnisse erkannte ich, dass "göttliche Energie" oder "Schöpferkraft" tatsächlich existiert und kein Produkt von Phantasie oder Suggestion ist. Viele Themen, z.B. im Zusammenhang mit Schamanismus waren mir durch mein Studium, zu dem neben Vor- und Frühgeschichte und Klassischer Archäologie auch Ethnologie und Alt-Amerikanistik gehörten, schon vertraut. Im Rückblick sehe ich diese Ausbildung und meinen ehemaligen Beruf auch als spirituelle Vorbereitungszeit für mein jetziges Leben.

 

Neben meiner seit 2001 hauptberuflichen Tätigkeit als Heiler und Spiritueller Lehrer beschäftige ich mich mit spirituellen Themen allgemein, mit unseren religiösen Wurzeln und den damit zusammenhängenden Formen spiritueller Heilung. Dabei ist für mich die Verbindung mit Erkenntnissen der modernen Wissenschaft, wie z.B. der Biophotonik und der Quantenphysik genauso wichtig wie die Erkenntnis, dass besonders die spirituellen Aspekte des Geistigen Heilens auf einer rational wissenschaftlichen Ebene nicht erklärt werden können. Hiermit verbunden ist auch die Erkenntnis, dass viele angeblich neuentwickelten oder "gechannelten" Methoden der "Energiearbeit" oder "Lichtarbeit"  mit eleganten, neumodischen Bezeichnungen lediglich die Anforderungen eines expandierenden Marktes erfüllen und sich im besten Falle hinter einer modernen Fassade altbekannte und bewährte Methoden des Geistigen Heilens verbergen.

 

Methoden und Techniken des Geistigen Heilens können äußerlich sehr unterschiedlich sein, maßgeblich ist nach meiner Überzeugung und bisherigen Erfahrung die spirituelle Grundlage des Heilers. Geistiges Heilen hat für mich nichts zu tun mit Kriterien wie "Neuer, Besser, Schneller", sondern ist getragen von Hingabe, Liebe und einem tiefen inneren Glauben, dass der "Spiritus", also der göttiche Geist, mit dem wir verbunden sind, immer heilsam wirken kann, und dass der Mensch auf der Grundlage dieser spirituellen Kraft in allen Lebensbereichen im Gleichgewicht sein kann. Dadurch ergibt sich von allein ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit in traditionellen, alt überlieferten Heilweisen, die selbstverständlich auch mit heutigem Denken kombiniert sein können nach dem Motto "Altes Wissen - Heutiges Verständnis - Praktische Umsetzung".

 
Der Besuch der ersten Workshops und das stetige Lernen und Erfahren bewirkte bei mir einen grundlegenden Bewusstseinswandel hin zu einer gerade im Alltag gelebten Spiritualität. Im Laufe der Zeit eröffneten sich immer mehr und immer tiefere Wahrnehmungsebenen, so dass für mich heute verschiedene Formen des Geistigen Heilens, wie z.B. Handauflegen, Fernheilung, Gebetsheilen,  die Arbeit mit Gedankenformen (Elementale nach Daskalos) und bestimmte Formen der außersinnlichen Wahrnehmung selbstverständlich sind. Besonders wichtig ist mir dabei immer Bodenständigkeit, die ein Abheben in losgelöste Sphären verhindert. Wichtig ist für mich auch die Feststellung, dass die wahrhaft spirituellen Dinge einfach sind, dass es Dinge sind, zu denen jeder Mensch grundsätzlich Zugang haben kann auch ohne langwieriges lernen.

 

Besucher unserer alten Homepage erinnern sich vielleicht noch an die zahlreichen Delphinbilder. Wale und Delphine spielen immer noch eine große Rolle für uns, ganz besonders für mich, wie auch einige bemerkenswerte Hinweise zeigen. Meine Lebenszahl ist die 33. Es gibt eine Auro-Soma Flasche Königsblau über Türkis mit der Nummer 33, zufällig meine Lieblingsfarben, zufällig meine Lebenszahl und zufällig mit dem Namen Delphin. Natürlich stimmen die Themen der Aura-Soma Flache zufällig mit meinen Themen nach der Numerologie überein, und zufällig mochte ich als Kind schon Delphine. Diese Verbindung wird wohl mein ganzes Leben bestehen bleiben.

 

Seit einigen Jahren ist aber auch eine starke Verbindung zu Maria Magdalena entstanden. Über erste Erfahrungen im Languedoc, über einen meiner spirituellen Begleiter, über das Studium des im Original vermutlich fast 2000 Jahre alten und im vierten Jahrhundert von der damals noch jungen römisch-katholischen Kirche verbotenen Evangeliums nach Maria Magdalena und die damit verbundenen Erkenntnisse, die zu den von mir erlernten Heilmethoden führen. Hier kommt das alte spirituelle Wissen auf sehr konkrete Art mit heutiger Anwendung zusammen, was wiederum sehr kraftvolle Auswirkungen auf unseren Alltag hat. Das Hintergrundbild ist die Vergrößerung des Titelbildes im Kopfbereich und zeigt den Weg durch den heiligen Wald hinauf zur Grotte der Maria Magdalena im Massiv Ste. Baume in der Provence. Hier hatten meine Frau und ich spirituelle Erlebnisse, die uns bis heute sehr prägen und mit tiefer Dankbarkeit erfüllen.

 

Dabei ist mir wichtig festzustellen, dass diese Erfahrungen nichts mit der katholischen oder einer anderen Kirche oder Religion zu tun haben. Diese Feststellung soll bitte nicht als Äußerung gegen irgendeine Glaubensrichtung verstanden werden. Die spirituellen Erlebnisse, die wir dort hatten geschahen unabhängig von religiösen Dogmen und wurden getragen von bedingungsloser Liebe und Hingabe.

Adresse

Institut für Spirituelle Heilkunst
Cornelia und Jürgen Bongardt
Weiherstr. 16
53359 Rheinbach

Wegbeschreibung und Karte

Kontakt

Rufen Sie uns an unter

 

+49 2226 14104

 

Sie erreichen uns telefonisch am besten zwischen 08.30 Uhr und 10.30 Uhr, oder sprechen Sie auf den AB, wir rufen zurück..

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Newsletter

Wenn Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen informiert werden möchten schicken Sie uns bitte über unser Kontaktformular eine kurze Nachricht.

Termine zur Heilerausbildung

Die Heilerausbildung beginnt wieder am 13./14. Januar 2018.

Informationen und Anmeldung 

 

Der nächste Beginn ist dann am 10./11. März 2018

 

Supervisionen für Teilnehmer an der Heilerausbildung bis Ende Februar 2018:
 

Samstag, 16.12.  12 - 18 h
Freitag, 12.01.  14 - 20 h
Freitag, 26.01.  14 - 20 h
Freitag, 09.02.  14 - 20 h
 

 

Seminare im Ausland

Spirituelle Entdeckungsreise zur Kathedrale von Chartres
24. - 27. Mai 2018

für weitere Infos hier klicken

Seminarreise
Maria Magdalena
in die Provence
:

Der nächste Termine in 2018: 09. - 16. Juni
für weitere Infos hier klicken

 

Maria Magdalena Retreat
vom 16. - 23. Juni 2018.

für weitere Infos hier klicken

 

Workshops und Vorträge  in Luxemburg.
Weitere Infos siehe hier

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Institut für Spirituelle Heilkunst Cornelia und Jürgen Bongardt