Chakras - Grundlagen

Die Chakra-Diagnose und Harmonisierung arbeitet mit dem traditionellen Chakrasystem, wie es aus den Veden überliefert ist. "Moderne" Sichtweisen mit acht oder mehr Chakras werden bei unserer Heilarbeit nicht berücksichtigt. Nach unserer Erfahrung ist das seit mehreren tausend Jahren bekannte Chakrasystem vollständig und bedarf nach unserer Erfahrung keine Veränderung oder Verfeinerung. So, wie es es seit mehreren tausend Jahren überliefert ist, entspricht es unseren inneren energetischen Strukturen und kann, sofern man gelernt hat, Chakras wahrzunehmen, sinnvoll und sehr kraftvoll bei Heilbehandlungen einbezogen werden.

 

In der traditionellen Überlieferung gibt es 7 Hauptchakras, welche 7 große Organsysteme und Körperbereiche und 7 große Lebensthemen der Menschen repräsentieren. Die sieben Hauptchakras liegen in der vertikalen Mittelachse innerhalb und außerhalb des physischen Körpers. Jedes dieser Chakras hat eine spezifische harmonische Schwingung mit einer entsprechenden Farbe. Dies sind von unten nach oben die sieben Spektralfarben von rot bis violett, die zusammen weißes Licht ergeben.

 

Die Chakras können hinsichtlich Form, Farbe und Schwingung individuell unterschiedlich wahrgenommen werden. Vorgaben aus Büchern können hilfreich sein. Bedenken Sie jedoch, dass entsprechende Abbildungen, wenn überhaupt, immer nur die persönliche Wahrnehmung der Autoren wiedergeben.

 

Andere, eigene Wahrnehmungen sind ebenfalls möglich und nicht falsch, wenn sie von den Vorgaben anderer abweichen. Wenn Sie sich also mit Chakras oder anderen feinstofflichen Strukturen intensiver beschäftigen, vertrauen sie immer ihrer eigenen Wahrnehmung.

 

Die Chakras sind sowohl als Verkörperung von Aspekten der Seele anzusehen als auch als Nahtstelle zwischen feinstofflicher und grobstofflicher Ebene. Sie zeigen die Energie des menschlichen Bewusstseins und des menschlichen Körpers ebenso wie die Energie der Seelenebene und können entsprechend interpretiert werden.

 

 

 

 

Abendworkshops zu den Chakras - Themen, Symptome, Erkenntnisse

In den Workshops werden jeweils die Inhalte eines Chakras behandelt. Es gibt praktische Übungen, Meditationen, und ein tieferes Verständnis über Möglichkeiten der Arbeit mit unseren Energiezentren. Bei nur jeweils 2,5 Stunden Dauer kann es selbstverständlich immer nur ein EInblick sein, der aber auch schon hilfreich ist.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, die Workshops bauen nicht aufeinander auf. Auch die Teilnahme an einzelnen Workshops ist möglich.

Die Teilnehmer erhalten zu jedem Abend ein kleines Skript.

 

Termine 2017 jeweils 18.30 - 21.00 Uhr:

 

Do 14.09.  Wurzelchakra

Do 21.09.  Sakralchakra
Do 28.09.  Solarplexuschakra

Do 05.10.  Herzchakra 
Do 12.10.  Halschakra

Do 19.10. Stirnchakra
Do 26.10.  Kronenchakra

 

Teilnahmegebühr: 30 Euro pro Abend

Bei Anmeldung für alle 7 Abende zusammen 195 Euro

 

Bitte Schreibzeug und warme Socken oder ähnliches mitbringen

 

Termine 2018 jeweils 18.30 - 21.00 Uhr

 

Di 09.01. Wurzelchakra

Di 16.01.  Sakralchakra
Di 23.01.  Solarplexuschakra

Di 30.01.  Herzchakra 
Di 06.02.  Halschakra

Di 13.02. Stirnchakra
Di 20.02.  Kronenchakra

 

 

Anmeldung

Wurzelchakra - Muladhara

Lage

Am unteren Ende der Wirbelsäule

Farbe

Rot

Ton

"C" - Do

Vokal

U

Mantra

LANG

Element

Erde

Sinn

Geruchssinn

Nerven

Plexus sacralis

Drüsen

Nebennieren

Essenzen:

Zeder, Gewürznelke, Rosmarin

Heilsteine

z.B. Feueropal, Granat,
Roter Jaspis, Mookait, Rubin

Symbol

Vierblättrige Lotusblüte

Sanskrit

Muladhara, von Mula "Wurzel",
"Knochenmark" + Dhara
"Unterstützung", Stütze

   

 

Zentrale Themen:

Wurzeln, Herkunft, Mutter, Herkunftsfamilie,

Sicherheit, Geborgenheit, Vertrauen in sich selbst bzw. aus sich selbst heraus, Urvertrauen, Überleben, Standfestigkeit,
Gesundheit – Krankheit, Leben – Tod

Materiell - existentielle Themen: Geld, Heim, Beruf, Bewältigung des Alltags

Körperliche Sexualität, Fortpflanzung

 

 

Emotional-psychische Hinweise auf ein Ungleichgewicht im Wurzelchakra:

Depressionen, Mangel an (Selbst)vertrauen, Ängste, Mutlosigkeit


 

 

Körperliche Ebene:

Dickdarm, Enddarm, Äußere Geschlechtsorgane, Knochen, Gelenke, Beine, Füße, Blut, Nase, Nasennebenhöhlen, Zähne

 

 

Körperliche Hinweise auf ein Ungleichgewicht:

Knochenbrüche, Gelenkerkrankungen, Hexenschuss, Diarrhöe, Obstipation, Hämorrhoiden, M. Scheuermann, Skoliosen, Sinusitis.

Alle Erkrankungen im Bereich von Skelett, Dickdarm, äußeren Geschlechtsorganen, Nase.

Grundsätzlich alle lebensbedrohenden Erkrankungen (auch zusammen mit anderen Chakras).

Sakralchakra - Svadistana

Lage

Vor der Wirbelsäule zwischen
dem 5. Lendenwirbel und dem
Kreuzbein, unterhalb des Nabels

Farbe

Orange

Ton

"D" – Re

Vokal

Geschlossenes "O"

Mantra

VANG

Element

Wasser

Sinn

Geschmackssinn

Nerven

Plexus lumbalis

Drüsen

Eierstöcke, Hoden

Essenzen:

Kardamom, Fenchel, Sandelholz,
Ylang-Ylang

Heilsteine

z.B. Carneol, Orangencalcit

Symbol

Sechsblättrige Lotusblüte

Sanskrit

Svadhisthana, „der eigene
Wohnplatz“ von Sva, „dasjenige
das sich selbst gehört“ und
Dhisthana, „sein ursprünglicher
Ort“


Zentrale Themen:
Sexualität, Körperbewusstsein, Nahrung, Elternschaft, Partnerschaft, Lebendigkeit, Lebensfreude, alle Emotionen außer Aggression

 

Emotional-psychische Hinweise auf ein Ungleichgewicht im Sakralchakra:

Emotionale Blockaden, Sexuelle Probleme, Verdruss, Traurigkeit, fehlende Lebensfreude

Körperliche Ebene:

Unterbauch und unterer Rücken, Beckenraum, Dünndarm, Gebärmutter, Eierstöcke, Eileiter, Nieren, Prostata, Hoden, Blase, Harnwege, Lymphsystem, Zunge


Körperliche Hinweise auf ein Ungleichgewicht:

Alle Erkrankungen der inneren Geschlechtsorgane, Nieren-, Blasenentzündung

Mager- /Fettsucht, Bulimie, Reizdarm, Endometriose, Nahrungsmittelunverträglichkeit

 

 

Solarplexuschakra - Manipura

Lage

Oberhalb des Bauchnabels,
Magenbereich - Zwischen dem
1. Lendenwirbel und dem 12.
Brustwirbel vor der Wirbelsäule

Farbe

Gelb

Ton

"E" - Mi

Vokal

Offenes "O"

Mantra

RANG

Element

Feuer

Sinn

Sehvermögen

Nerven

Solarplexus

Drüsen

Bauchspeicheldrüse

Essenzen:

Lavendel, Ylang Ylang, Kamille,
Bergamotte

Heilsteine

z.B. Citrin, Goldtopas,
Bernstein, Pyrit, Pyritsonne

Symbol

Zehnblättrige Lotusblüte

Sanskrit

Manipura, von Mani, Juwel“ und
Pura
, die weibliche Form von
„Kraft“. Manipura kann als
„leuchtendes Juwel“  oder „Ort
der Juwelen“ übersetzt werden.

 

Zentrale Themen:

Persönlichkeitsebene, Verstand, Denken, Identität, Rolle im Umfeld
Freiheit, Macht, Kontrolle, Verantwortung,
Selbstwertgefühl, Selbstbewertung, Urteil,
Abgrenzung, Aggression, Abwehr,
Raum einnehmen

 

Emotional-psychische Hinweise auf ein Ungleichgewicht im Solarplexuschakra:

Negative Eigenbewertung, Hilflosigkeit, Selbstmitleid, Rücksichtslosigkeit,
Aggressivität, mangelnde Selbstachtung, Gefühl der Wertlosigkeit,

 

Körperliche Ebene:

Muskeln, Bindegewebe, Augen, Haut, Haare, Nägel, Magen, Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase, Dünndarm, Oberbauch und zentraler Rückenraum

 

Körperliche Hinweise auf ein Ungleichgewicht:

Alle Entzündungen, Muskelschwäche, Allergien, Hauterkrankungen, Haarausfall
Sehkraftveränderungen und andere Augenerkrankungen  
Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und des Dünndarms, der Leber und Gallenblase

 


Herzchakra - Anahata

Lage

In Brustmitte vor der Wirbelsäule in
Höhe des Herzens

Farbe

Grün

Ton

"F" - Fa

Vokal

A

Mantra

YANG

Element

Luft

Sinn

Tastsinn

Nerven

Plexus cardiacus

Drüsen

Thymusdrüse

Essenzen:

Thymian, Myrte, Basilikum, Rose

Heilsteine

z.B. Chrysopras, Smaragd, Malachit,
Aventurin, Rosenquarz, Moldavit,
Peridot, Prasem

Symbol

Zwölfblättrige Lotusblüte

Sanskrit

Anahata, bedeutet „nicht angeschla-
gen“ oder „nicht beschädigt“
und verweist auf den ewigen,
menschenunabhängigen
Schöpfungston


Zentrale Themen:

Bedingungslose Liebe und Akzeptanz, menschliche Beziehungen, Geben,
Mitgefühl, Verzeihen, Güte,
Offenheit, Wärme,
tiefe innere Freude

 

Emotional-psychische Hinweise auf ein Ungleichgewicht im Herzchakra:

Lieblosigkeit, Härte, Verbitterung, Misstrauen

 

Körperliche Ebene:

Lunge, Luftröhre, Bronchien, Herz, Kreislauf, Brust, Brustfell, Brustraum und oberer Rücken, Immunsystem

 

Körperliche Hinweise auf ein Ungleichgewicht:

Alle Herzerkrankungen, Kreislauferkrankungen, Thoraxerkrankungen,  
Atembeschwerden, Asthma, Erkältungen, Schmerzen im Brustbereich,  
Brustkrebs, Lungenkrebs, Bronchialkrebs,  
Alle Autoimmunerkrankungen wie z.B. aids

 


Halschakra - Visuddha

Lage

Halswirbelsäule im Kehlkopfbereich

Farbe

Hellblau

Ton

"G" - Sol

Vokal

E

Mantra

HANG

Element

Äther

Sinn

Gehörsinn

Nerven

Plexus cervicalis

Drüsen

Schilddrüse

Essenzen:

Zedernholz, Ysop, Salbei

Heilsteine

z.B. Chalzedon, Lapislazuli,
Larimar, Sodalith, blauer
Topas, Türkis,

Symbol

Sechzenblättrige Lotusblüte

Sanskrit

Vishuddha, von Vishuddi, „sich reinigen“

 

Zentrale Themen:

Intuition, Inspiration
Kommunikation, Selbstausdruck,
Hören, auf die innere Stimme hören,
Annehmen, Wahrnehmung von Fülle und Überfluss,
Handlungsfreiheit

 

Emotional-psychische Hinweise auf ein Ungleichgewicht im Halschakra:

Schüchternheit, Mangel an Ausdrucksmöglichkeiten, Interessenlosigkeit, Handlungsunfähigkeit

 

Körperliche Ebene:

Schilddrüse mit Stoffwechsel, Kehlkopf, Speiseröhre, Hals, Halswirbelsäule, Nacken, Schultern, Arme, Hände, Ohren 

 

Körperliche Hinweise auf ein Ungleichgewicht:

Alle Schilddrüsenerkrankungen, Ohrenerkrankungen, Schling- und Schluckbeschwerden, Mandelentzündungen, Entzündungen des Hals- und Rachenraumes, häufiges Räuspern, Sprach- und Sprechstörungen, Beschwerden im Bereich Halswirbelsäule, der Schultern und der Arme

 


Stirnchakra - Ajna

Lage

Zwischen Stirn und Hirnanhangdrüse
Spürbar in der Mitte der Stirn
zwischen den Augenbrauen

Farbe

Indigo - "Nachtblau"

Ton

"A" - LA

Vokal

I

Mantra

KSHAM

Element

Innerer Klang

Sinn

außersinnliche Wahrnehmung

Nerven

Plexus carotis

Drüsen

Hypophyse (Hirnanhangdrüse)

Essenzen:

Jasmin, Minze, Sandelholz

Heilsteine

z.B. Azurit, Lapislazuli, Saphir,
Sodalith, Tansanit

Symbol

Sechsundneunzigblättriger Lotus
(zweimal achtundvierzig Blätter,
oft dargestellt als zwei große Blätter)

Sanskrit

Ajna, von Ajna, „Wissen“

 

Zentrale Themen:

Weisheit, Phantasie, außersinnliche Wahrnehmung, individuelles Bewusstsein, Yin-Yang-Bewusstsein, Seinserkenntnis, Die Frage nach der Rolle im Leben, Spiritualität

 

Emotional-psychische Hinweise auf ein Ungleichgewicht im Stirnchakra:

Gedankenflucht, Konzentrationsschwäche

 

Körperliche Ebene:

Hypophyse (Hirnanhangdrüse), steuert die Funktion der anderen endokrinen Drüsen und damit auch Reifung, Wachstum, Stoffwechsel, Fortpflanzung, physische und psychische Entwicklung,

Vermutlich auch Hypothalamus (ist bisher ungeklärt), steuert die Sekretion der Hypophyse, die Körpertemperatur, Hunger, Durst und Sexualtrieb.

 

Körperliche Hinweise auf ein Ungleichgewicht:

Osteoporose, Groß- oder Kleinwuchs (nur bei Fehlfunktion der Hypophyse)
Kopfschmerzen

 


Kronenchakra - Sahasrara

Lage

Schädeldach, am Scheitelpunkt
des Kopfes

Farbe

Violett

Ton

"H" - Si

Vokal

Keinem Ton zugeordnet

Mantra

OM

Element

inneres Licht

Sinn

Einfühlung

Nerven

Gehirn

Drüsen

Epiphyse (Zirbeldrüse)

Essenzen:

Weihrauch, Geranie, Rosenholz,
Lotusblüte

Heilsteine

z.B. Amethyst, violetter Fluorit,
Magnetit, Sugilith, Bergkristall,
Diamant

Symbol

„Tausendblättriger“ Lotus

Sanskrit

Sahasrara, „tausendfach“, der
tausendblättrige Lotus

 

Zentrale Themen:

Vater, Seelenebene, Einheit, universelles Bewusstsein, Religiosität,
Umgang mit Autorität und dem männlichen Prinzip,
Umgang mit Regeln, Vorschriften, Zwang

 

Emotional-psychische Hinweise auf ein Ungleichgewicht im Kronenchakra:

Desinteresse an weltlichen Themen, Realitätsflucht, geistige Erschöpfung

 

Körperliche Ebene:

Nervensystem, Gehirn
Epiphyse = Zirbeldrüse

 

Körperliche Hinweise auf ein Ungleichgewicht:

Nervenleiden, Parkinson, Multiple Sklerose,
Gehirntumore, Epilepsie, Gehirnhautentzündung,
Schlaganfall, Geisteskrankheiten, Kopfschmerzen, Migräne

Adresse

Institut für Spirituelle Heilkunst
Cornelia und Jürgen Bongardt
Weiherstr. 16
53359 Rheinbach

Wegbeschreibung und Karte

Kontakt

Rufen Sie uns an unter

 

+49 2226 14104

 

Sie erreichen uns telefonisch am besten zwischen 08.30 Uhr und 10.30 Uhr, oder sprechen Sie auf den AB, wir rufen zurück..

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Newsletter

Wenn Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen informiert werden möchten schicken Sie uns bitte über unser Kontaktformular eine kurze Nachricht.

Termine zur Heilerausbildung

Die Heilerausbildung beginnt wieder am 13./14. Januar 2018.

Informationen und Anmeldung 

 

Der nächste Beginn ist dann am 10./11. März 2018

 

Supervisionen für Teilnehmer an der Heilerausbildung bis Ende Dezember 2017:


Freitag, 03.11.  14 - 20 h
Freitag, 17.11.  14 - 20 h
Freitag, 01.12.  14 - 20 h
Samstag, 16.12.  12 - 18 h

 

Terminänderungen

Workshop Maria Magdalena - wer sie wirklich war am Samstag, den 28.10. von 12 - 17 Uhr
Hier weitere Infos

 

Seminare im Ausland

Spirituelle Entdeckungsreise zur Kathedrale von Chartres
24. - 27. Mai 2018

für weitere Infos hier klicken

Seminarreise
Maria Magdalena
in die Provence
:

Der nächste Termine in 2018: 09. - 16. Juni
für weitere Infos hier klicken

 

Maria Magdalena Retreat
vom 16. - 23. Juni 2018.

für weitere Infos hier klicken

 

Workshops und Vorträge  in Luxemburg.
Weitere Infos siehe hier

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Institut für Spirituelle Heilkunst Cornelia und Jürgen Bongardt